Single des tages blick am abend werden lyrics to courtship dating

Nicht nur ein akustischer sondern auch ein optischer Genuss wird die Interpretation von Menkens „Zahnarzt“ aus dem Musical „Der kleine Horrorladen“ sein.

„Lyrik unterm Ginkgobaum“ lautet das Veranstaltungs-Motto, in dem rezitierte Textpassagen bekannter Dichter und Autoren auf mehr oder weniger bekannte Musikwerke treffen und sich im besten Falle zu einer fruchtbaren Symbiose vereinen.

So freuten sich neben den ausführenden jungen Künstlerinnen und Künstlern auch die Initiatoren des Konzertes - sowohl Hildegard Geberth als Vertreterin des Arbeitskreises als auch Jürgen Scheuermann in seiner Funktion als Direktor der KRS -, über einen proppenvollen Schlossgartensaal der KRS.

Zu hören gibt es unter anderem Schuberts „An die Musik“, Haydns „Hornkonzert in D-Dur“ oder Wolfs Lied „Das verlassene Mägdlein“ zu hören.

„Moderne Zeiten“ brechen mit Charly Chaplins „Smile“ an, daneben wird Udo Jürgens „Mein größter Wunsch“ oder Bert Kaempferts berühmtes „Stranger in the night“ ertönen.

Der Eintritt ist frei, am Ende wird um Spenden gebeten.

____________________________________________________________________________________________________________ Einmal im Jahr lädt die Karl-Rehbein-Schule Hanau und der Arbeitskreis „Literatur und Poesie“ der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt (IGHA) zu einer in seiner Form und Struktur äußerst bemerkenswerten Melange aus Literatur und Musik ein.

Jens Weismantel, seines Zeichen Dirigent des KRS-Blasorchesters, setzt mit seinem Klangkörper Mendelssohn-Bartholdys „Hebe deine Augen auf“ aus dem „Elias“ sprichwörtlich um: Feingesponnene Crescendi münden in wuchtige Forte-Passagen, die im Klanggefüge der einzelnen Register dennoch sehr ausgewogen daher kommen und die damit fast einen „symphonischen“ Stimm-Charakter annehmen – selten so zu hören von reinen Blasorchestern.

In die fast gleiche Kerbe schlägt die KRS-Big Band unter Leitung von Stefan Glück: Auch hier offeriert sich ein homogenes, fein austariertes Klangbild, das in seiner Dynamik professionellen Ansprüchen durchaus standhalten kann.

Der Chor ab Klasse 7 samt der Freunde der KRS lassen hier nichts anbrennen.

Großes Lob muss auch den sehr umsichtig begleitenden jungen Musikern an den Saiten und Tasten gezollt werden.

Geht es zuvor beim Blasorchester noch äußerst hymnisch-festlich zu, so setzt die Big Band, unterstützt vom Leistungskurs der Q 3-Stufe, mit rockenden Engeln, die von einer weißen Weihnacht träumen, einen fröhlichen Kontrapunkt.

Tags: , ,