Supercalcolatore online dating

And yet another short list of things that I’m not really fond of: – Cars (can’t tell why I put this one first…) – Self-centered people (but, hey…Have you ever heard anybody saying “yes, yes, I am definitely self-centered.” So this one doesn’t really count!!Dafür wurde unter anderem eine neue Webscience-Plattform entwickelt, die Sensortechnologien, Netzanwendungen und Datenverarbeitungswerkzeuge integriert.

Gezeigt wird unter anderem Charlie, ein affenähnlicher Roboter, der gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Bremen im Rahmen des Projekts i Struct (Intelligent Structures for Mobile Robots) entwickelt wurde.

Das Besondere an Charlie sind seine bewegliche Wirbelsäule sowie Unterschenkel mit aktivem Sprunggelenk und Fußsohlen, in die mehrere Dutzend Sensoren integriert wurden.

Hinsichtlich der kinematischen und sensorischen Fähigkeiten gehöre Charlie in der Laufroboter-Klasse zu den derzeit am weitesten fortgeschrittenen Robotiksystemen weltweit, unterstreicht das DFKI.

Einsatzmöglichkeiten könnten sich beispielsweise bei künftigen Weltraummissionen ergeben.

Künftig sollen sämtliche Hard- und Software-Komponenten aber lizenzfrei und quelloffen zur Verfügung gestellt werden, damit interessierte Elektronikbastler selbst Air Probe-Boxen für Umweltmessungen zusammenbauen können.

Die Kosten pro Box dürften dann bei rund 250 Euro liegen, erklärt Hotho, der unter anderem an der Entwicklung der Web-Plattform beim Every Aware-Projekt beteiligt ist. Johanna Wanka wird den Ausstellungsbereich „Research & Innovation“ und das begleitende Konferenzforum future talk am 10. Anschließend steht die Bekanntgabe der Preisträger der mit insgesamt 100000 Euro ausgestatteten Innovation Awards 2014 auf dem Programm.Das Forschungszentrum L3S mit Sitz in Hannover stellt am Niedersachsen-Stand Ergebnisse des mit rund zwei Millionen Euro geförderten europäischen FET-Open-Projekts Every Aware (Enhance Environmental Awareness through Social Information Technologies) vor.Ziel von Every Aware ist die Einbindung der Bürger in die Beobachtung von Umweltstörungen wie Lärmbelästigung und Luftverschmutzung.Die IT-Sparte des Volkswagen-Konzerns – das Unternehmen beschäftigt eigenen Angaben zufolge weltweit etwa 7800 IT-Mitarbeiter – hat im Vorfeld der Messe unterdessen weit über einhundert Universitäten und Hochschulen im Land kontaktiert.Gezielt angesprochen wurden Fakultäten und Institute der Informatik, des Ingenieurwesens, der Wirtschafts- und Finanzwissenschaften sowie der Elektrotechnik.If you don’t keep on reading, I swear I won’t be upset with you.

Tags: , ,